Kindergarten nimmt Betrieb wieder auf

Nach siebenmonatiger Corona-Zwangspause nahm unser Kindergarten unter strengen Hygieneauflagen endlich wieder seinen Betrieb auf. Nach der langen Leidenszeit gab es für die Kinder kein Halten mehr. Sie stürmten die Anlage und tobten sich auf dem Spielplatz erst mal so richtig aus.

IMG-20201103-WA0003

Damit kommen unsere Schützlinge auch wieder in den täglichen Genuss einer Mahlzeit. Zuletzt haben wir an die Familien unserer Kinder jeweils 10 Kilo Reis verteilt. Die Oktober-Ration hat unser  langjähriger Pate Rainer Gröbel mit einer großzügigen Spende ermöglicht. Er hatte anlässlich seines Ausscheidens bei der IG Metall auf Präsente verzichtet und um eine Spende für unser Kinderdorf gebeten. Von dem Geld wurden Säcke voller Reis für die Familien angeschafft. Unsere Kindergarten-Kinder bedankten sich für die großartige Unterstützung bei Patenonkel Rainer. Wir leiteten die Fotos weiter. „Das bestätigt mir, dass es eine gute Entscheidung war, die Spenden an das Kinderdorf weiterzuleiten“, freute sich Rainer Gröbel.

IMG-20201103-WA0007

Grund zur Freude hatte auch Kindergartenleiter Pa Arona Jagana. Er nutzt die „freie Zeit“ von Mitte März bis Ende Oktober, um seine Anlage auf Vordermann zu bringen, nachdem das Gelände in den vergangenen zwei Jahren einer Großbaustelle glich. Wie er mitteilt, ist die Neugestaltung der Anlage fast komplett abgeschlossen. Der Ausbau des großen Spielplatzes sowie die Neuanlegung einer weiteren Spielfläche stehen kurz vor dem Abschluss. Unser zweites Gästehaus ist mittlerweile ebenfalls fertiggestellt und wurde im afrikanischen Stil eingerichtet. Die Solaranlage funktioniert nicht nur, sondern wird in den nächsten Wochen auch erweitert.

85 Jungen und Mädchen haben zum Schuljahreswechsel unsere Einrichtung verlassen. Sie wurden auf mehrere Primary Schools verteilt. Mehr als 100 Kinder wurden aufgenommen. Die Zahl der von uns betreuten Schützlinge ist damit auf über 300 Kinder angewachsen.